Perceptio & Confessio – Aktuelles

Vom 22. bis 24. März 2018 wird die vierte DFG-Netzwerktagung „Organisierte Confessio. Institutionalisierung religiöser Wahrnehmung im 17. Jahrhundert“ an der Universität Hildesheim stattfinden.


Foto: Gemarker Kirche, Ort der Verabschiedung der Barmer Theologischen Erklärung 1934.

Vom 16. bis 18. Februar 2017 fand die dritte Netzwerktagung „Vermittelte Confessio. Kommunikationspraktiken religiöser Wahrnehmung im 17. Jahrhundert“ im Theologischen Zentrum Wuppertal statt. Programm

Zum Tagungsbericht (Hsozkult, 24.04.2017;  Theologische Literaturzeitung,  8.05.2017)


Foto: Bode-Museum, Ausstellung „Canova und der Tanz“

Vom 27. bis 29. Oktober 2016 fand die zweite Netzwerktagung „Sichtbare und hörbare Confessio. Mediale Artikulationen der konfessionellen Wahrnehmung im 17. Jahrhundert“ an der Humboldt-Universität zu Berlin statt. Programm

Zum Tagungsbericht (Hsozkult, 17.12.2016; Theologische Literaturzeitung , 19.12.2016)


Am 1. Juni 2016 fand die Antrittsvorlesung von Privatdozent Dr. Christian Witt zum Thema „Das Apostolikum – Bekenntnis des evangelischen Glaubens? Eine Erinnerung an den ersten Apostolikumsstreit“ an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel statt.


Aktuelles_perceptio&confessioRom15

Vom 26. bis zum 28. August 2015 fand am Deutschen Historischen Institut Rom die erste Tagung des DFG-Netzwerks „Confessio im Konflikt. Religiöse Selbst- und Fremdwahrnehmung im 17. Jahrhundert“ statt. In seinem Einführungsvortrag umriss Christian Volkmar Witt die Zielsetzungen der gemeinsamen Forschungsarbeit. Netzwerkgäste des Treffens waren PD Dr. Martin Gierl (Göttingen) und PD Dr. Christopher Voigt-Goy (Mainz).

Zum Tagungsbericht (Hsozkult, 6.10.2015; Theologische Literaturzeitung, 15.10.2015)

Religiöse Wahrnehmungsformationen im 17. Jahrhundert